Duel Masters Sammelkarten und Trading Cards

Das Sammelkartenspiel Duel Masters ist eine vereinfachte Version des Kartenspiels Magic: The Gathering, die basierend auf den gleichnamigen Manga- und Anime-Reihe seit 2002 produziert wird und vor allem jüngere Spieler ansprechen soll. Gespielt wird hier jedoch genauso wie bei Magic mit Zaubersprüchen und den verschiedensten Kreaturen.

Duel Masters Grundlegendes

Das Spiel ist für 2 Spieler konzipiert, die ihr eigenes Kartendeck besitzen. Das Ziel von Duel Masters liegt nun darin, alle 5 Schilde des Gegners zu durchbrechen. Um dies zu erreichen, greifen die Spieler sich gegenseitig mit ihren Kreaturen an. Wird eine angreifende Kreatur dabei nicht geblockt, so durchbricht sie gleichzeitig ein gegnerisches Schild. Besitzt ein Spieler keine Schilde mehr und wird erneut angegriffen, so hat er das Spiel verloren. Unter bestimmten Sonderregeln ist es jedoch auch möglich, Duel Masters in einer Gruppe zu spielen.

Innerhalb des Spiels ist das Reich der existierenden Kreaturen in 5 einzelne Zivilisationen gegliedert (Feuer, Wasser, Natur, Licht und Dunkelheit), wobei die Monster in den entsprechenden Zivilisationen entweder einzigartig sind oder gewisse Fähigkeiten mit Monstern anderer Bereiche gemein haben. Zudem gibt es Monster, die 2 oder mehreren Zivilisationen gleichzeitig angehören (Starnoid, Naga, Phönix, Pegasus).

Das Duel Masters Spielfeld ist aus 3 Zonen aufgebaut, der Kampfzone, der Manazone und dem Schild der jeweiligen Spieler. So hat auch jede Karte auf der Hand der Spieler eine bestimmte Funktion. Dazu zählen Zauber, Kreaturen und Mana, um spezielle Kreaturen beschwören zu können. Um dies zu erreichen, muss das Mana nur getappt (die Karte wird von einer vertikalen in eine horizontale Position gebracht) und die Kreatur auf dem Spielfeld abgelegt werden. Dabei ist es nicht erlaubt, eine gerade beschworene Karte sofort einzusetzen. Diese Kreaturen leiden nun nämlich zunächst an einer 'Beschwörungskrankheit' und müssen eine Runde warten, um sich davon zu erholen und einsatzbereit zu sein.

Ein ähnliches Vorgehen ergibt sich bei den Zaubern, nur dass diese tatsächlich sofort wirken. Auch bei den sogenannten Evolutionskreaturen, sofern bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, ist dies möglich. Hier muss jedoch zunächst eine verwandte Kreatur aufgedeckt auf dem Spielfeld liegen, bevor eine Evolutionskreatur selbst beschworen werden darf. Die Beschwörung vollzieht sich genauso wie bei normalen Kreaturen mit dem Unterschied, dass die 'Beschwörungskrankheit' hier nicht zum Zuge kommt.

Die 5 Zivilisationen

Lernen Sie hier alles über die verschiedenen Herkunftsländer der vielen Kreaturen, die Duel Masters so spannend gestalten. Ob Feuer, Wasser, Natur, Licht oder Dunkelheit, jede Zivilisation bietet ihre eigenen speziellen Möglichkeiten und Fähigkeiten, die Sie sich für Ihr Spiel zum Vorteil machen können.

Die bekanntesten Kreaturenarten

In der Vielzahl an Kreaturen verliert sich ein Spieler sehr schnell. Zum Glück gibt es bestimmte Monster, die in keinem Duel Masters Spiel fehlen sollten und Ihnen eine gute Grundausstattung bieten, sollten Sie gerade erst angefangen haben. Hier bekommen Sie erste Einblicke in die Welt der Kreaturen, an denen es sich gut orientieren lässt.

Spielbeginn, Spielphasen und Zugreihenfolge

Hier geht es direkt zum Spielbeginn. Welche Vorbereitungen dazu nötig sind, in welche Schritte ein Spiel gegliedert ist und in welcher Reihenfolge die einzelnen Spieler dabei vorgehen sollten, wird Ihnen an dieser Stelle ausführlichst erklärt.

Mehrspielervarianten

Wer nicht gern zu zweit spielt, sondern eher einen geselligen Spieleabend geniessen möchte, muss nicht zwangsweise auf Duel Masters verzichten. Mit verschiedenen Variationen können Sie auch mit all Ihren Freunden gleichzeitig spielen, wobei entweder Einzelspieler oder Teams gefordert sind.

Kartenspiele Regeln › Sammelkarten › Duel Masters

2011 www.kartenspiele-regeln.de > Impressum / Kontakt - Datenschutz - Sitemap