Bank und Bankhalter beim Kartenspiel

Die Bank bezeichnet bei Glückspielen in erster Linie die gemeinsame Kasse aller Mitspieler, die auch Pott oder Topf genannt wird. Zu beginn zahlen alle Spieler einen bestimmten Betrag in die Kasse ein. Um diesen Betrag wird dann gespielt. Zum anderen kann "Bank" eine Ansage bei Glücksspielen darstellen, die bedeutet, dass um den gesamten Inhalt der Kasse gespielt wird.

Der Bankhalter ist der Spieler, der gegen die übrigen Teilnehmer spielt. Er ist meistens auch Kartengeber.

Kartenspiele Regeln › Kartenspiel Glossar › Bank und Bankhalter

2011 www.kartenspiele-regeln.de > Impressum / Kontakt - Datenschutz - Sitemap