Durak - Spielregeln des Kartenspiels Dummkopf

Durak oder auch Dummkopf genannt, ist ein Kartenspiel ohne Spieleranzahlbegrenzung, das üblicherweise mit einem 32er oder 52er Blatt französischer Karten gespielt wird. Im Bedarfsfall nimmt man einfach ein weiteres Kartenspiel hinzu. As, König, Dame, Bube? Fünf, Vier, Drei und Zwei ist die Rangfolge der Karten von oben nach unten. Am Anfang des Spieles erhält jeder Spieler sechs Karten, zusätzlich wird eine Spielkarte offen auf den Tisch gelegt, möglichst in die Mitte, denn diese Karte bestimmt während des gesamten Spieles die Trumpffarbe. Die restlichen Karten werden als Stapel neben die offene Karte gelegt, aber verdeckt.



Vorhand hat der Spieler links neben dem Kartengeber, der Vorhandspieler darf zuerst ausspielen und kann mit einer oder mehreren gleichwertiger Karten seinen linken Nachbarn ?angreifen?. Jetzt muss sich dieser verteidigen, hierzu muss er wiederum eine oder mehrere gleichwertige Spielkarten neben die schon ausgespielten Karten legen. So wird der Angriff weiter gereicht an den nächsten linken Spielpartner.

Weiter besteht die Möglichkeit zu stechen, hierzu ist es notwendig höherwertige Karten neben die ausgespielten Karten zu gelegen, dass können Karten der gleichen Farbe oder der Trumpffarbe sein. Es muss nicht mit zwei gleichwertigen Karten gestochen werden. Ein Beispiel: auf dem Tisch liegen offen Pik 9 und Herz 9, Kreuz ist die Trumpffarbe, so kann Pik 9 mit Pik 10 gestochen werden und Herz 9 wird mit Kreuz 9 gestochen. Schafft es der Spieler, der angegriffen wurde, alle Karten zu stechen, müssen alle liegenden Karten bei Seite gelegt werden und dieser Spieler darf eine neue Runde starten. Schafft er es jedoch nicht alle offen liegenden Spielkarten zu stechen, muss er alle Karten aufnehmen -inklusive die, die er hätte stechen können-. Einen neuen Angriff darf nun der linke Nachbar starten, indem er seinen linken Mitspieler angreift. Wenn alle Spieler einmal angegriffen wurden, sozusagen die Runde herum ist, muss jeder Spieler seine Handkarten wieder bis auf sechs Karten auffüllen, dies geht solange bis der Stapel in der Mitte, inklusive der Trumpfkarte verbraucht ist. Dabei ist zu beachten, der Spieler, der zuerst ausspielte, darf zuerst ziehen.

Zusätzlich kann man seine Karten abgeben, wenn man nicht direkt durch einen Angriff betroffen ist, dazu müssen die ausgespielten Karten gleichwertig der schon liegenden Spielkarten sein. Der Spieler, welcher angegriffen wurde, ist dann verpflichtet, auch diese Karten zu stechen oder eine gleichwertige Karte hinzuzufügen, um den Angriff weiter an seinen linken Mitspieler zu reichen. Kann er dies nicht, ist wie oben beschrieben zu verfahren. Einzige Begrenzung hierbei ist, der Spieler darf nicht mit mehr Karten angegriffen werden, als er auf der Hand hat. Gewinner gibt es bei diesem Spiel nicht nur einen Verlierer, den Durak oder Dummkopf, das ist jener Spieler, der zuletzt noch Spielkarten auf der Hand hat.

Kartenspiele Regeln › Durak oder Dummkopf

2011 www.kartenspiele-regeln.de > Impressum / Kontakt - Datenschutz - Sitemap