51 Tot - Spielregeln für das Kartenspiel Einundfünfzig Tot

Das Kartenspiel 51 Tot ist ein Ablegespiel, wobei die Spieler die Werte der Karten bis zur Zahl 50 addieren müssen, wer über diesen Wert kommt, hast das Spiel verloren und es beginnt dann von vorne.



Es wird mit drei kompletten französischen Kartenspielen zu je 32 Karten (gezählt wird von Sieben bis As) gespielt. Es werden dazu 2 bis 19 Spieler benötigt. Sollten mehr Spieler hinzukommen, so muss ein weiteres Kartenspiel dazugefügt werden, weil drei Kartenspiele hierzu leider nicht ausreichen.

Die Karten werden in Werte eingeteilt, diese sind wie folgt:

Der Bube zählt + 2
Die Dame zählt + 3
Der König zählt + 4
Die Sieben zählt + 7
Die Acht zählt + 8
Die Neun zählt + 9 oder bleibt, wie es der Spieler möchte
Die Zehn zählt + 10 oder auch ? 10
Das As zählt + 1 oder auch + 11

Jeder Spieler bekommt fünf Spielkarten ausgeteilt, diese werden von links nach rechts ausgegeben. Die restlichen Karten werden verdeckt in die Tischmitte abgelegt. Der Geber zieht die erste Karte vom Stapel, legt sie offen ab und sagt laut den Wert dieser Spielkarte an.

Derjenige, der links vom Kartengeber sitzt, beginnt das Kartenspiel 51 Tot. Dies nennt man auch "Vorhand" beginnt.

Der Spieler, der das Kartenspiel eröffnet, legt eine Karte auf die offene Karte neben dem Kartenstapel ab, dabei zählt er den Kartenwert mit der davor liegenden Karte zusammen und sagt den neuen Wert laut an. Er muss sich nachdem er seine Karte abgelegt hat, eine neue Spielkarte vom Stapel ziehen.

Nach diesem Verfahren spielen die anderen Gegner ebenso, bis ein Mitspieler über 50 Punkte ansagen muss. Dieser Spieler hat dann leider das Kartenspiel verloren. Die Karten werden wieder neu gemischt und ausgegeben. Das Kartenspiel 51 Tot kann neu eröffnet werden. Der neue Geber ist die Vorhand des letzten Kartenspielers.

Kartenspiele Regeln › 51 tot

2011 www.kartenspiele-regeln.de > Impressum / Kontakt - Datenschutz - Sitemap